konzert

BERICHT

15. Juli 2012
Hier findet Ihr meinen selbst erlebten Bericht über das Shaky Solokonzert anläßlich der Starnacht 2012 am Wörthersee in Österreich am 15.7.2012

Wir sind nach einer Autofahrt von ca 1300 km mit Unterbrechung gut in Klagenfurt angekommen. Wir bezogen mittags unser Hotel "Plattenwirt" in der Nähe des Veranstaltungsortes, der Seebühne am Wörthersee. Die Wetterprognosen waren nicht gut. Die letzten Tage hatte es nur geregnet in Klagenfurt. Bei der Generalprobe war es mal trocken. Diese Aufzeichnung war auch die Sendung die am Samstag im TV des ORF2 ausgestrahlt wurde, da es während der geplanten Livesendung stark geregnet hatte. Rund um die Übertragung war einiges geboten, Puplic Viewing, offene Pressekonferenz, viele kleine andere Veranstaltungshighlights und Verköstigungen.

Wir trafen einige Fans am Sonntag schon mittags auf dem Gelände, einige kamen dann im Laufe des Nachmittags dazu. Wir hatten einige Gedanken auszutauschen und feierten unser Wiedersehen. Einige hatten wir seit 5 Jahren nicht mehr gesehen. Nebenbei lief dazu der Soundcheck, den man gut hören konnte.
In Klagenfurt wurde gut Werbung gemacht für die Starnacht am Wörthersee. Klar, in erster Linie für die TV Show, aber auch für das Solokonzert von Shaky. Die Location ist sehr schön gelegen am Wörthersee, und nur soviel, das Wetter hat gehalten und während des Kozertes blieb es trocken.
Dann begann das Konzert, nachdem die Vorband The Monroes das Publikum in rockige Stimmung brachte. Pünktlich 21 Uhr begann das Konzert mit einem leidenschaftlich vorgetragenen "Bad Case Of Loving You". Der Bühnenaufbau mit den aus der TV Sendung bekannten Videowänden brachte eine sehr gute Lightshow während des ganzen Konzertes, was dies auch sehr sehenswert machte.
Bekannte Songs aus den Alben, neue aktuelle Songs wie "Laser Love", "Down Into Muddy Water","Now Listen","Last Man Alive" waren dabei, ebenso wie Hits von "Marie,Marie", " Cry Just A Little Bit" bis hin zu "This Ole House" in der Zugabe. Erwähnenswert bleibt, dass er ohne Pause sang, allerdings dann mit Zugabe in der Gesamtzeit von 75 Minuten gefühlt zu kurz.
Trackliste:
Bad Case Of Loving You
Love You Out Loud
It’s A Shame
Laser Love
Marie,Marie
Cry Just A Little Bit
Don’t Lie To Me
So Long Baby Goodbye
Radio
You Drive Me Crazy
Green Door
Down Into Muddy Water
Now Listen
It’s Rainig
It’s Late
Don’t She Look Good
Last Man Alive
This Ole House
Tumble And Fall
Fire Down Below
Shaky war locker drauf, brachte alles solide rüber, manchmal so locker, dass er die Einsätze verpasste und das mit Martyn Hope ganz gut überspielte. Die Accoustic Arrangements der Songs "Radio", "You Drive Me Crazy" und "Green Door" sind für mich derzeit die Highlights des Konzertes. Die Atmosphäre wie er es mit Bass und auf dem Barhocker sitzend präsentiert gefällt mir sehr gut. Hits im neuen Gewand.
Nach der Show hatten einige noch Gelegenheit Shaky hinter der Seebühne zu treffen und man hat die wartende Menge mit Autogrammkarten beruhigt. Das war ein bisschen wie 80'er Jahre Feeling. Bleibt zu hoffen, dass ein neues Album noch dieses Jahr erscheint oder wenigstens Anfang 2013, denn das Publikum und die Fans haben es verdient. Die 1800 Leute sind voll mitgegangen von der ersten Minute an. Es war ein sehr schöner Tag mit einem Shaky Konzert in besonderer Umgebung.
Bis zum nächsten mal vielen Dank an die Freunde und Bekannten die Anja und ich getroffen haben.

Fotos sind aus eigener Quelle bzw mit freundlicher Genehmigung von Sue D. und von der Österreichischen Presse.

Shaky signierte in seiner Garderobe das Bügeleisen mit "Many Thanks Shaky Good Help" weil ihm die Sachen bei dem nassen Wetter der 3 Tage immer wieder schnell trocken bereitgestellt wurden.
www.ZAENKERNET.de